Begriffe CBD und THC

 

CBD

Cannabidiol ist einer von über 480 bislang erforschten Bestandteile der Hanfpflanze. CBD bindet sich zur Entfaltung seiner Wirkung an verschiedenste Rezeptorsysteme im Körper und wirkt nicht psychoaktiv(keine Bewusstseinsveränderung).

Aufgrund der zahlreichen positiven Erfahrungsberichte im Anwendungsbereich Entzündungen, Epilepsie und Schmerztherapie, erfreut sich dieser Stoff an stetig steigender Sympathie. Zusätzlich ist er gut verträglich, harmonisiert und hat keine dämpfenden Nebenwirkungen.

 

THC

Tetra-Hydrocannabinol wirkt unter anderem stark psychoaktiv und bindet seine Wirkstoffe an die Rezeptoren CB1 und CB2 (Endocannabinoidsystem) in unserem Körper. Sprich es wirkt auf unser Nervensystem und kann somit die bewusste Wahrnehmung verändern. Als berauschender Stoff sind alle Substanzen mit einem Wert über einem THC- Gehalt von 0,2% laut Suchtmittelgesetz verboten. 

newsletter anmelden