Was ist der Entourage-Effekt?

Die Bezeichnung „Entourage-Effekt“ stammt aus der Cannabis–Forschung und besagt, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität besitzt, als die isolierte Reinsubstanz selbst. Die Hanfpflanze besitzt eine Vielzahl von Phytocannabinoiden und Terpenen was beim sogenannten Entourage- oder Synergie-Effekt eine entscheidende Rolle spielt. Durch die Kombination verschiedener Cannabinoide mit Terpenen wird eine optimierte Wirkung erzielt, wodurch die Zufuhr von Cannabidiol in bereits moderaten Dosierungen herausragende Ergebnisse erzielt. Diese Wirkungsverstärkung kann schon durch den Erhalt gewisser Pflanzenstoffe, insbesondere der Terpene und weiterer Phytocannabinoide, erreicht werden.

Die Herausforderung bei der CBD-Produktion ist spezielle Extrakte herzustellen!

Synergie ist wie ein Orchester

Jede der Verbindungen in der Pflanze ist wie ein Instrument in einem Orchester. Zusammen ergeben sie einen komplexen und harmonischen Klang, der für die Ohren angenehm ist. Es kann jedoch schwierig sein, ein einzelnes Instrument zu lokalisieren. Stattdessen hören wir das Orchester als Ganzes. Das Entfernen eines der Instrumente, genau wie das Isolieren einzelner Cannabinoide für die Forschung, ist für die Ohren weit weniger erfreulich und es fehlt die Komplexität des Orchesters als Ganzes. Versuchen Sie einmal, sich nur die Tuba in einem Orchester anzuhören.

So funktioniert Synergie:

Erhöhung der Bioverfügbarkeit (Absorption der Verbindungen durch den Magen-Darm-Trakt)

Beeinflussung zellulärer Transportprozesse (z. B. Verbesserung des Durchtritts der Blut-Hirn-Schranke)

Aktivierung von Prodrugs (nicht-aktive Verbindungen, die sich in der Leber in aktive umwandeln)

Verlangsamung der Deaktivierung von aktiven Verbindungen zu inaktiven Metaboliten

Bereitstellung ähnlicher Vorteile durch separate Mechanismen

Hemmung der Bindung von Verbindungen an Zellrezeptoren (Blockierung der Wirkungen anderer Verbindungen)

Verbesserung der Bindung von Verbindungen an Zellrezeptoren (Erhöhung der Wirkung von Verbindungen)

 

Lassen Sie uns nun einige der wichtigsten Mitglieder des Cannabis Umfeldes erörtern.

Die Cannabinoide

Cannabinoide sind die primären aktiven Bestandteile der Cannabispflanze.

Kraftpakete wie THC und CBD haben einen großen Anteil an den therapeutischen Wirkungen der Pflanze.

Andere Cannabinoide wie CBC, CBG oder CBN bieten ihre eigenen Vorteile und interagieren mit oben genannten Kraftpaketen, um entweder ihre Absorption zu verbessern, negative Nebenwirkungen zu reduzieren oder ihre Wirkung auf den Körper zu verbessern.

 

THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol)

THC ist der wichtigste psychoaktive Bestandteil der Cannabispflanze. Es aktiviert die CB1- und CB2-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems. Das Auslösen der CB1-Rezeptoren im zentralen Nervensystem bewirkt eine Änderung der Serotoninspiegel, wodurch dieser Wirkstoff seine psychoaktiven Nebenwirkungen erhält.

Die meisten Hanföle enthalten nur in geringen Mengen THC (weniger als 0,3 %). Marihuanasorten können jedoch bis zu 30 % THC enthalten.

Die Effekte von THC

Appetitanregend

Beruhigend (niedrige Dosen)

Stimulierend (hohe Dosen)

Psychoaktiv

 

THCV (Tetrahydrocannabivarin)

Die Effekte dieser Verbindung sind THC sehr ähnlich und können milde psychoaktive Wirkungen hervorrufen. THCV hat jedoch im Vergleich zu THC eine deutlich schwächere Wirkung. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass THCV in seiner psychoaktiven Wirkung nur 20 bis 25 % der Stärke von THC erreicht.

Die Effekte von THCV

    Appetitzügelnd

    Macht euphorisch

    Krampflösend

 

CBD (Cannabidiol)

CBD ist die hauptsächliche medizinische Verbindung der Cannabispflanze. Es funktioniert ganz anders als THC.

Während THC die Endocannabinoid-Rezeptoren stimuliert, hat CBD nur geringe Wechselwirkungen mit ihnen. Stattdessen aktiviert CBD verschiedene Rezeptoren, einschließlich der Opioid-Schmerzrezeptoren und der Vanilloid-Rezeptoren, und hemmt auf kompetitive Weise den Abbau unserer Endocannabinoide wie Anandamid und 2-AG.

Im Vergleich zu THC oder den meisten anderen Cannabinoiden verbessert CBD unsere Fähigkeit, die Homöostase (Gleichgewicht) aufrechtzuerhalten. Die Fähigkeit, die Homöostase zu regulieren, führt zu einer langen Liste von Vorteilen für den menschlichen Körper. Von der Entzündungs- und Schmerzhemmung über die Hormonregulierung, bis hin zur Stressreduzierung.

Die Effekte von CBD

    Entzündungshemmend

    Milder Appetithemmer

    Stressreduzierend

    Mildes Beruhigungsmittel

    Antiemetikum (verhindert Erbrechen)

    Reduziert die Nebenwirkungen von THC

 

CBC (Cannabichromen)

In den meisten Fällen ist CBC das dritthäufigste Cannabinoid, obwohl es Ausnahmen gibt. Diese Verbindung ist nicht psychotoxisch und verfügt über eine ausgezeichnete Wirksamkeit gegen Angstzustände und Depressionen, insbesondere in Kombination mit CBD. Leider gibt es nur wenige Studien, um die Auswirkungen dieser Cannabinoide zu quantifizieren. Aber wir können davon ausgehen, dass in naher Zukunft viel mehr Informationen über dieses Cannabinoid veröffentlicht werden.

Die Effekte von CBC

    Antidepressivum

    Mildes Beruhigungsmittel

    Reduziert Angstzustände

 

CBG (Cannabigerol)

CBG ist einer der Vorläufer für andere Cannabinoide wie THC. Es hemmt viele Wirkungen von THC, indem es einen gegenteiligen Effekt erzeugt und die Aktivierung von Serotonin blockiert, um die psychoaktiven Nebenwirkungen zu reduzieren. CBG ist auch eines der stärksten Cannabinoide gegen Angstzustände, das in der Pflanze enthalten ist.

Die Effekte von CBG

    Reduziert Angstzustände

    Adaptogen

    Mildes Beruhigungsmittel

    Hemmt einige der Wirkungen von THC

 

 CBN (Cannabinol)

CBN ist ein Nebenprodukt von THC. Wenn THC zerfällt, wird ein Teil davon in CBN umgewandelt. Dieses Cannabinoid ist eigentlich nicht-psychotoxisch, kann aber bei einzelnen Personen leichte psychoaktive Nebenwirkungen auslösen.

 

Diese Verbindung wirkt beruhigender als die meisten anderen Cannabinoide und ist daher ideal für Menschen, die Cannabis für Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Angstzustände oder hohem Stress verwenden.

Die Effekte von CBN:

    Beruhigend

    Reduziert Angstzustände

    Appetitanregend

Vollspektrum CBD Öl von Feelgood

newsletter anmelden